Trauer um Rupert Neudeck

Trauer um Rupert Neudeck
31.05.2016

Ein großer Ur-Hagener ist tot - große Trauer in der Hagener CDU über den Tod von Rupert Neudeck

Der Gründer und langjährige Leiter der Hilfsorganisation "Cap Anamur", Rupert Neudeck, ist im Alter von 77 Jahren gestorben. 1939 in Danzig geboren, prägte ihn die Flucht im Januar 1945 mit seiner Mutter und seinen vier Geschwistern.
Seine Kindheit verbrachte er in Hagen.
"Er war Lobbyist im besten Sine des Wortes für die Schwachen und Verfolgten in dieser Welt. Er ist ein Beispiel für uns alle", so würdigt der CDU-Kreisvorsitzende Christoph Purps, das Lebenswerk von Rupert Neudeck.
Die stellvertretende Kreisvorsitzende Cemile Giousouf MdB ergänzt: "Ein Mann der Tat, der mutig seine Stimme gegen Not und Elend erhoben hat. Und er hat es nicht nur bei Worten belassen,
sondern er hat konkret gehandelt. Viele Menschen verdanken ihr Leben seinem Wirken. Seine Stimme wird uns fehlen. Und dies in einer Zeit, in der das mutige Eintreten für die Nächstenliebe dringender denn je geboten ist.“
Unsere Gedanken sind heute besonders bei seiner Frau Christel und seinen drei Kindern.